Benimmregeln unter Tieren

Der Bär und das Eichhorn

Ein Bär, das stärkste Tier im Wald,

trat einmal aus Versehen

dem armen Eichhorn Willibald

im Walde auf die Zehen.

 

Er sagte nicht: „Pardon, mein Herr!“

Er tappte in Gedanken

als Bär verquer im Wald daher.

(Ein Bär kennt keine Schranken.)

 

Da rief das Eichhorn Willibald:

„He, Dicker, bleib mal stehen!

Man tritt nicht einfach hier im Wald

wem anders auf die Zehen!“

 

Der Bär verhielt auf weichem Moos

verwundert seine Schritte

und fragte, ganz gedankenlos

das kleine Tier: „Wie bitte?“

 

Das Eichhorn, das im Humpelschritt

zum Bären kam geschritten,

sprach: „Wer wem auf die Zehen tritt,

muss um Verzeihung bitten!

 

Wenn du auch stärker bist als ich

an Körperkraft und Krallen:

Dergleichen find ich widerlich!
Ich lass mirs nicht gefallen!“

 

Die Pfötchen voller Wut geballt

(noch kleiner als ein Hase),

so trat das Eichhorn Willibald

dem Bären vor die Nase.

 

Der Bär, mit bärigem Gebrumm,

verblüfft und auch betreten,

hat in der Tat das Eichhorn um

Entschuldigung gebeten.

 

Da sprach das Eichhorn Willibald:
„Schon gut! Schon gut! Doch künftig

gehst du mal wieder durch den Wald,

sei achtsam und vernünftig!“

 

„Gut“, sprach der Bär, „ich merk es mir!“

(Was Willibald sehr gut tat.)

So kann man auch ein großes Tier

belehren, wenn man Mut hat.

 

                                 (James Krüss)

 

Ich lieeebe es!
Szenisches Spiel ist hier ein Muss!

Advertisements

Rüsselkäfer

Anfang März zeigte mein toller Kalender im Arbeitszimmer ein japanisches Gedicht von Taku Miki (übersetzt von Fumiko Ganzenmüller):

Stampfend und mit dem Rüssel schaukelnd,
das ist des Dschungels König, der Elefant.
Und weil wir Rüsseltiere heißen, sind wir beinahe,
ganz schüchtern gesagt, mit seiner Majestät verwandt.

Wir sind vielleicht ein bisschen klein,
wenn seine Majestät erlaubt, uns so zu nennen.
Fürwahr so winzig klein,
dass Elefanten uns kaum sehen können.

Wisst Ihr, wie viele Rüsselkäfer
sich versammeln müssen in Herden,
damit wir seiner Majestät
auch wirklich ebenbürtig werden?

Während wir in Eicheln bohren,
sinnieren wir darüber gerne.
Uns wird dabei ganz schwindelig
und aus den Augen stieben Sterne.