Erholung will geplant sein!


Ich gestehe es, ich bin so eine von diesen To-do-Listen-Schreiberinnen. Und ja, ich bin auch so eine, die diese dann erweitert, wenn mir noch zusätzliche Aufgaben einfallen.
Aber nein, ich ergänze keine schon erledigte Aufgabe und streiche sie dann sofort wieder durch (aber ich verstehe den Impuls).
Diesmal habe ich alles, was in den Ferien für die Arbeit gemacht werden muss, auf einen Haufen gepackt und oben drauf eine Liste.
Auf der Liste steht:
– Matheprobe korrigieren
– Material für HSU-Experimente raussuchen
– Elterngespräche planen
– Elternabend vorbereiten
– Praktikumsberichte korrigieren
– neues Freiarbeitsmaterial basteln
– Lehrvorführung für das Seminar planen
– Email an Parallelkollegin wg. Planung der Lektüre
– Schülerbeobachtungen einpflegen

Bei mir bewirken solche Listen oftmals, dass ich sie am liebsten SOFORT abarbeiten will, damit ich DANACH die Ferien „genießen“ kann.
Ich habe festgestellt, dass mich das in den ersten Tagen der Ferien massiv stresst und mir vorgenommen: da muss frau auch mal weg von…erst ganz viel arbeiten und dann endlich ein bisschen ausruhen…das ist nicht optimal.

Folgende Maßnahmen habe ich deshalb ergriffen / Regeln aufgestellt:
– ich habe mir an jedem Tag etwas Schönes eingeplant (Brunch, Käffchen, Stadtbummel, Kino) mit anderen, lieben Menschen
– ich habe mir Schönes nur für mich allein eingeplant (Termin bei der Kosmetik, Termin beim Friseur, Ostermarkt, neue Bücher)
– ich darf arbeiten, aber nur ein bestimmte Zeitdauer lang (zum Beispiel morgens bis ich zum Brunch düse oder abends nochmal bis der Krimi um 20.15 Uhr beginnt)
– Freiarbeitsmaterial wird nur in Kombination mit Serie/Film/Hörbuch erstellt
– am Sonntag wird nicht gearbeitet
– an einem Tag dürfen maximal zwei Punkte auf der Liste abgearbeitet werden

 

Und so ist der Zwischenstand nach (nicht ganz) einer Woche Ferien:
– noch drei Punkte zu erledigen, 6 schon geschafft
– ich war brunchen, Kaffee trinken, bummeln, auf dem Ostermarkt, bei der Kosmetik und habe das Haus mal wieder grundgereinigt
– ich habe vier Freundinnen gedatet und war beim Sport
– ich habe Kinokarten reserviert fürs Wochenende mit dem Lieblingsmenschen
– ich habe ein Hörbuch gehört, zwei lustige Filme gesehen und ein Buch verschlungen
– ich habe gaaanz viel mit Minisupercat gekuschelt, die es auch prima findet, dass ich weniger arbeite und mehr kuschele

Obwohl ich jeden Tag gearbeitet habe, waren es immer nur ein paar Stunden und ich fühle mich jetzt schon erholter.
Ob ich das in den Pfingstferien trotz Zeugnissen auch so hinbekomme, werden wir sehen.
Der Wille ist da, ein Anfang ist gemacht 🙂

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Erholung will geplant sein!

  1. Wow, was hört sich das erfolgreich an! Da bewundere ich dich aber sehr…
    Bei mir liegen 22 Aufsätze, zwei Klassensätze alte Tests, 14 Kapitel Handreichungen, eine Vortragspräsentation und die beiden Bücher meiner Jungs, in denen ich Fotos, Storys, Erlebnisse sammle und die so lange sträflich vernachlässigt wurden.
    Handreichungen, Präsentation und Söhne-Bücher haben mich schonmal gesehen in den letzten Tagen, die Aufsätze und anderen Korrekturen warten noch nervös unter dem Schreibtisch. Vermutlich wird das wieder so ein last-minute-Projekt fürs nachösterliche Wochenende, befürchte ich.

    In diesem Sinne wünsche ich dir viel Durchhaltevermögen bei diesem tollen Plan und genug freie Zeit dazu!
    Alles Gute und tolle Ferien,
    Ka

  2. Liebe Kalau,
    da kann ich dir nur wünschen, dass du so weit gekommen bist, wie du es dir zu diesem Zeitpunkt erhofft hattest! Schöne Restferien wünscht Frau Streng,
    die gerade den letzten Punkt gestrichen und die Liste weggeworfen hat 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s