Lehrerplaner


Also gut, es ist affig, ich weiß….aber mein Lehrerkalender muss praktisch UND schön sein.
Eine Zeit lang wurde an der Schule der gelbe große (ihr wisst schon woher) bezahlt.
Dann nahm ich den (da bin ich zu geizig einen zu kaufen, wenn es einen geschenkt gibt), aber der ist eben gelb
und innen ROSA *würg*
Nach ein paar Jahren kann ich das nicht mehr sehen.
Und ja ich weiß, dass es den nun auch in Rot gibt (außen), aber innen ist der immer noch rosa!
Dann wurde das eh nicht mehr bezahlt und ich habe mir den grünen besorgt, den ich super finde,
den aber andere Kolleginnen auch gut finden und dann liegt er also 15mal im Lehrerzimmer rum.
Also bekleben wir ihn alle, damit wir sie auseinanderhalten können.
Die meisten mit Fotos von ihren Kindern, Urlaubsfotos oder Postkarten…ich muss da natürlich mal wieder voll aus dem Rahmen fallen,
weil es dann für mich was zum Schmunzeln sein muss. Aber diese Klebefolie löst sich im Lauf des Schuljahres dann langsam ab und das ganz sieht so bisschen zerrupft aus.
Bald entdeckte ich einen, der innen genau so aufgebaut ist, aber außen kupferfarben mit aufgeprägtem Dekor…wunderschön.
Auch nach einem Jahr täglicher Benutzung kaum Abnutzungsspuren.
Dieser Firma blieb ich treu…dieses Jahr ist er grün marmoriert...dieser Einband nutzt sich etwas mehr ab, aber sieht immer noch echt ok aus.
Und nun war ich optimistisch, mir diesen wieder zu bestellen…aber für das kommende Schuljahr gefällt er mir leider gar nicht.
Ein bisschen Glitzer…ok..naja. Die andere etwas auffälligere Variante:
Die 70er lassen grüßen.
Einen außergewöhnlichen habe ich noch entdeckt…ganz neues Format.
Kam per Post und tadaaa…man kann nicht nur die eigenen Bleistiftschrift, sondern auch alle anderen (GEDRUCKTEN)
Linien und Wörter wegradieren.
Als ich das telefonisch rückmeldete, brach ein Buchhändlerherz…man hörte es knacken….
nein ehrlich…es tat mir ganz leid…der arme Mann…ich möchte nicht wissen, wie viele Exemplare da neu gedruckt bzw. retourniert werden müssen.

Alternativen?
Hmm…der von roter Faden…sehr schön, aber das Papier lässt den Druck durchscheinen…das stört mich.
Der von Grundschulstunden…super aufgebaut…aber das Gelb im Datum und der Esel…ich glaube, das wird mich bald nerven.
Spiralbindung? Nein…ich kenne mich, das hält nicht lange.
A5 geht auf keinen Fall…ich brauche Platz!
Und ich brauche ein Kästchen pro Stunde…nur Linien…das wird mir zu unübersichtlich.

Ich liebäugele nun mit dem grünen Planer und einer genähten Hülle….oder gefilzt…
achja, worüber man sich in den Ferien so Gedanken machen kann.
Hat jemand einen Tipp?

37 Gedanken zu “Lehrerplaner

  1. Oh ja, genau die gleichen Gedanken plagen much jedes Jahr und zusätzlich noch die Überlegung alles am Computer zu machen – was ich dann jedoch spätestens im November aufgebe und mir doch einen Planer kaufe 🙂 ganz individuell lässt sich der leererkalender gestalten. Alles nötige rein, unnötiges raus und individuelles Titelbild 🙂

  2. Ich kann mit dem von Grundschulstunden in genähter Hülle gut leben! Jahrelang habe ich aber immer halbjahresweise ein Wochenblatt erstellt, es genau auf meinen Stundenplan ausgerichtet und entsprechend der Wochen kopiert und ringgebunden. Damit bin ich auch immer gut ausgekommen und scheins habe ich diesen Planer nie so strapaziert, dass er nicht gehalten hätte. Eingebunden waren die Blätter immer in laminierten, bunten und gestalteten Seiten, ganz nach meinem Geschmack…..

  3. Ich arbeite mit einem Ordner. In meiner Lieblingsfarbe 🙂
    Ganz vorne sind meine (ausgedruckten) blanko Tagespläne (bzw. es könnten auch Wochenpläne sein, aber ich brauche eine Seite pro Tag, da ich dort auch meine Beobachtungen /Diagnostik notiere) für die nächste Zeit, die ich dann nach und nach handschriftlich fülle (in den Plänen stehen schon die Klassen/Fächer, Aufsicht etc. drin). Ein Kalender, Stundenplan etc. lässt sich vorne in den Umschlag einkleben.
    Dahinter, von Register-Dingern getrennt, sind die AB für Schule 1, für Schule 2, Kopiervorlagen für die nächste Zeit Mathe, Kopiervorlagen Deutsch (die natürlich nach dem Kopieren wieder in ihre eigenen Ordner wandern sollten, was nicht immer sofort klappt). Dann noch je ein Fach für Infos, Protokolle, Einladungen der 3 Schulen. Individuell einteilbar.

    Auf jeden Fall habe ich so immer alles zusammen und schleppe nicht das ganze Jahr mit mir herum. Außerdem bin ich gezwungen, regelmäßig meine Kopiervorlagen wieder einzusortieren in ihre Ordner, was ich früher nie so hin bekam. Wenn der Ordner zu schwer wird, muss raus, was ich schon fertig habe.

    Es gibt auch noch die Möglichkeit, Taschen aus Kunststoff einzuheften oder einzukleben. Das habe ich zur Zeit aber nicht. Mein Ordner hält jetzt schon mindestens 2 Jahre und ich liebe ihn.

    Wenn jetzt etwas Spezielles, z.B. ein Gutachten oder so ansteht, dann kommt das in eine dieser Spannmappen.

    Ein schönes Wochenende und viel Spaß bei der Kalender-Auswahl,
    Viola

    • Klingt auch spannend…aber man bräuchte zusätzlich einen Kalender für die Termine…das mit dem eingeklebten…auch ne Idee! Ich werde mir das auch überlegen! Merci!

  4. Huhu!
    Ich habe immer den in gelb/rosa. Das rosa stört mich nicht, hauptsache, er ist von außen schick. Jetzt ist langweilig gelb auch nicht unbedingt spannend, also habe ich tatsächlich genäht. Letztes Jahr in Lilatönen, dieses in blautönen und mit Vögeln, nächstes Jahr oder nächste Woche – mal gucken, welche Stoffe mich dann anlachen. Also sehr flexibel. Es gibt auch einen blauen von ? (aber nur in A5, glaube ich), der hat mir auch gefallen.
    Gruß
    Corinna

  5. Also, ich habe vor einigen Jahren den „Leererkalender“ entdeckt und habe seitdem nur noch die Seiten im Kalender, die ich auch wirklich brauche (ich brauche z.B. keine hundertzwanzig Notenliste für meine eine Klasse), die Seiten sehen aus, wie ich sie gerne hätte, ich habe mein Wunschformat (ich liebe DinA5!) und vor allem kann ich das Cover selbst gestalten! Das ist für mich die ideale Lösung. Den etwas höheren Preis zahle ich gerne, denn das ist wirklich „mein“ ganz eigener Kalender, der wird nicht vertauscht und der sieht immer das ganze Schuljahr über gut aus (das löst sich keine Klebefolie ab).

    LG Katharina

    http://www.leererkalender.de

  6. Schau mal auf Leererkalender, da kannst du dir den Planer komplett selbst zusammen stellen. Außerdem kannst du die Bindung wählen und den Einband komplett selbst gestalten. Dieses Jahr habe ich meine Mieze auf dem Cover, letztes Jahr war es unser Klassentier. Der ist ein wenig teuer, aber für Individualisten ideal.
    Eventuell schenkt dir ja auch jemand einen Gutschein. 😉

    • Ich kenne ihn vom Sehen…dachte bisher aber, der müsse A5 und eklig pink sein 😉 wenn man da alles aussuchen kann…vielleicht schau ich mir den nochmal an. Danke!

  7. Ach, ich versteh dich so! Ich hatte das Problem mit meiner Handy-Hülle und habe mir dann selber eine geschneidert und bestickt: https://franziskart.files.wordpress.com/2015/01/img_0103-e1422602104349.jpg
    Aber man muss sich immer so aufraffen etwas dieser Art zu machen und es braucht einfach Zeit. Bei mir zumindest. Die Listen mache ich, weil sich leider bei den Kindern jede Woche etwas ändert, pro Woche neu. In türkis und grün Tönen und mit vielen Bildern. Deswegen habe ich auch einen Kleinbüro-Farblaser-Drucker im Arbeitszimmer.
    Liebe Grüße
    Franziska

  8. Hallo Frau Streng,
    wie sehr sich unsere Geschichten gleichen.
    Ich habe zurzeit den Grünen als Loseblatt und in meinem Lieblingsordner.
    Ich könnte regelmäßig die „erledigten“ Seiten ausheften, tue das aber nur einmal pro Jahr. 🙂

  9. Ich gebe zu, ich habe immer brav den großen Gelben gekauft! Am Ende des Schuljahres musste ich dann regelmäßig feststellen, dass ich immer nur den Notenteil benutzt habe und alles andere von mir dann doch wieder in eine große DIN A4 Kladde gekritzelt wurde! Termine, Stundenvorbereitungen, Protokolle usw. alles rein da! Etwas chaotisch, ich weiß! *seufz* Aber die Idee von Viola mit dem Ordner finde ich prima! Vielleicht probiere ich das mal!?

    • Dazu fällt mir gerade noch ein. Ich habe mir für diese Schuljahr ein besonders schönes Heft gekauft, von dem ich wusste, das mag ich das ganze Jahr sehen.
      Da rein kommt alles, was ich in den letzten Jahren auf Blätter notiert habe und danach nicht mehr wusste, wo ich das nun abheften soll wie z.B. wichtige Inhalte von Fortbildungen, Lehrerkonferenzen, Arbeitskreisen, Steuergruppen etc.
      Auch wenn ich mir mal ein schönes Tafelbild überlege oder einen neuen Hefteintrag…dann ist das da.
      Das hat dieses Jahr super geklappt und ich habe mir kürzlich wieder ein ganz besonderes Heft besorgt fürs nächste Schuljahr, auf das ich mich schon regelrecht freue.

  10. Jetzt muss ich mal ganz naiv fragen, ob ihr euren Planer auch jedes Jahr bei der Schulleitung abgeben müsst? Mir erging es in Bayern jetzt an zwei Schulen mehrfach so und irgendwo denke ich auch über einen Ordner nach, der die Kosten ja dann gering hält. Würde ich den Planer behalten können , wäre das etwas anderes.

    • Bei mir ist es so, dass ich ihn als Wochenplan bei der Visitation vorlegen muss, aber für den Lehrnachweis schafft die Schule extra Bücher an (blau vom Maiß-Verlag) und das geben wir dann ab. In dieses trage ich auch die fehlenden Schüler u.ä. ein.

  11. Ich habe heute meinen Taschenbegleiter von RotferFaden (A4 Format) bekommen und hoffe, damit endlich mein Planer/Zettel/Termine/Notizen – Chaos in den Griff zu kriegen. Eingeordnet habe ich bis jetzt: Terminplaner (von x17, Halbjahresheft); Klarischthüllen, Notizheft. Lehrerkalender habe ich mir leider schon vorher von „Leererkalender“ wie jedes Jahr bestellt. Diesmal mit einem Marshmallows pupsenden Einhorn (kann man ja alles selbst gestalten, pzw. JPG hochladen) in Din A5. Der kommt vorne in die Innnentasche. Und in die hintere Innentasche kommt mein Tablet mit der ganzen Klassenverwaltung (KVGs). Den großen Gelben hatte ich übrigens noch nie :-D.
    LG
    Anche

    • Oh vielen Dank, den hatte ich ganz vergessen zu erwähnen. Den finde ich nämlich eigentlich recht gut (er war in der engeren Auswahl), aber was die penible Frau Streng in mir stört, ist die kleine Schere auf jedem Blatt des Wochenplans. Gedacht ist das so, dass man ja einmal seinen Stundenplan eintragen kann und dann das immer abschneiden.
      Aber bei mir ist es so, dass die Kinder wissen, die Fächer, die im Stundenplan stehen, die haben wir an diesem Tag, aber die Reihenfolge ändere ich immer so, wie es gerade sinnvoll ist.
      Nur weil Deutsch in der 5.Stunde auf dem Stundenplan steht, schreibe ich dann doch keine Probearbeit. Also ist dann eben Deutsch in der dritten Stunde angesagt.
      Das kann ich aber nicht morgens halbwach sinnvoll entscheiden, das überlege ich mir am Wochenende in aller Ruhe und notiere es dann in der sinnvollen Reihenfolge.
      Ich würde also nie abschneiden und das kleine Scherchen würde mich stören.
      Hach, ich bin kompliziert…ich weiß…
      aber Loseblattsammlung…Ordner…jaaaa…ich denk da nochmal drüber nach 🙂
      Ganz lieben Dank!

  12. Ich mache mir den Kalender seit drei Jahren immer selbst. Die Vorlage habe ich einmal erstellt und Die kopierten Seiten lasse ich im Copyshop binden, hält super. Ich habe immer auf einer Seite die Wochenplanung und auf der gegenüberliegenden Seite Platz für sämtliche Notizen. Besonders clever fand ich ja, dass ich meine Schülerlisten bereits mit Namen versehen kopieren und mir binden lassen könnte….wenn nicht immer die Änderungen in letzter Minuten kämen und aus Anna ein Hans wird…oder so ähnlich😓
    Liebe Grüße,
    Nicole

    • Würdest du deine Vorlage teilen? 🙂
      Ich bin genau auf der Suche nach einer Wochenübersicht mit entsprechender Notizseite (die Notizen gibts sonst immer am Ende – da brauche ich keine).

    • Hallo liebe Jana, hallo liebe Frau Streng, liebe Mitlesende,
      jetzt bin ich gerade ganz überrascht, unsere Lehreragenda hier im Kommentar zu finden und freu mich gerade riesig! Habt ihr gesehen, dass wir auch eine deutsche Seite haben? Von da aus ist dann der Versand günstiger, nämlich von Deutschland nach Deutschland. Uns ist völlig bewusst, dass der Preis sehr hoch ist für Deutschland – im Moment lässt sich daran leider nichts ändern…Vielleicht schaffen wir das später bei einer grösseren Bestellmenge. Immerhin haben wir viel mehr Material und die Online-Bibliothek mit dabei. Gerne nehmen wir eure Feedbacks und Ideen fürs nächste Jahr entgegen. Gerne direkt an uns: hallo@lehreragenda.ch
      Wir freuen uns auf euch und hoffen, dass ihr den perfekten Planer für euch findet!

      • Gerade erreichte mich die Nachricht, dass dieser Kalender ab heute um 10€ günstiger angeboten wird! Könnte gut sein, dass ich nun schwach werde 😉 Immer noch ein stattlicher Preis, aber die Aufteilung gefällt mir sehr.

  13. Sooo, eine liebe Freundin, die toll bloggen und nähen kann, hat mit mir zusammen heute einen Umschlag für meinen Lehrerplaner genäht! Also sie hat genäht und ich habe blöde Fragen gestellt und ein bisschen was schief abgeschnitten *lach*
    Ich bin total begeistert von meiner Unikat-Hülle und freue mich schon auf das nächste Schuljahr!

    • Ich mach dir noch eine gerade Hülle – für die Abwechslung 🙂 Ich brauch nur *räusper* die Maße nochmal *liebkuck*

  14. Also ich bin gerade auch schon am Überlegen. Bei Teachers pay Teachers gibt es optisch ansprechende zum Ausdrucken, allerdings auf Englisch…ich überlege noch. Der von Grundschulstunden ist nicht gut gebunden.

  15. Also ich kann auch nur Leererkalender empfehlen. Habe ihn jetzt das 4. Jahr und es sind wirklich nur noch die Seiten drin, die ich brauche.
    Gelb und Grün hatte ich auch schon. Aber da war mir zu viel Zeug drin, das ich einfach nicht genutzt und nur rumgetragen habe…
    Sonnige Grüße
    Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s