Sie sind da…


…die lang ersehnten Faschingsferien.
„Normale Menschen“ (=Nichtlehrer) können sich nicht vorstellen, dass man nach gerade mal sechs Wochen schon wieder
unbedingt diese Woche braucht. Und das ist total ok.
Ich kann mir ja auch nicht mehr vorstellen wie es ist, jeden Tag nach Hause zu kommen und damit gleichbedeutend Feierabend zu haben 😉
Oder ein freies Wochenende zu haben…da arbeite ich ja immer noch drauf hin *lach*
Ich wollte deshalb unbedingt in eine echt schulfreie Woche starten.
(Naja ok, ich gebe es zu, ich habe einen Tag für das Zeugnisschreiben eingeplant…aber ansonsten sollte die Woche Urlaub sein!)
Doch nach den Ferien kommt der nächste Schwung Praktikanten.
Und was ich ja gar nicht mag: wenn ich sechs Stunden Unterricht halte und hinten drei Studentinnen mit verschränkten Armen sitzen und zugucken.
Also gibt es von mir für jeden Tag eine Auflistung, was heute in Stunde 1-6 geboten wird
und was die Studis zu tun haben.
Manchmal steht da nur 1.Stunde: Sport und sie dürfen eben einfach zugucken.
Manchmal aber sollen sie ein Kind nach speziellen Kriterien beobachten, ein Heft korrigieren, Fehler analysieren,
mit einem Kind arbeiten, eine Kleingruppe betreuen, meine Stunde nach Artikulation oder hinsichtlich anderer Aspekte beobachten
oder sich Gedanken über die Vor- und Nachteile des gerade eingesetzten Arbeitsblattes/der Lerntheke/des Stationentrainings/der Folie…
machen.
Anfangs schlucken sie, wenn sie diese Auflistung vorfinden.
Arbeit? Im Praktikum?! Das kennen die meisten nicht 🙂
Doch spätestens, wenn sie die erste eigenen Stunde halten, erkennen viele, dass die Beobachtungsaufträge durchaus
profitabel sind, da sie nun mit den Ritualen und Ruhesignalen vertraut sind. Sie merken, dass sie die Kinder schon besser kennen
und einschätzen können, da sie mit ihnen gearbeitet und sie beobachtet haben
und sie haben schon einige Methoden und Arbeitsformen gesehen, die sie nun evtl. selbst ausprobieren wollen.
Das Beobachtetwerden macht vielen Studenten noch Angst. Aber da sie mich ja schon beobachtet habe und nun derselbe Beobachtungsbogen
bei ihnen angewendet wird, wissen sie schon genau, worauf geschaut wird und können sich dazu vorher bei der Stundenplanung Gedanken machen.
(Naja und manche finden Arbeit immer noch doof und erkennen gar nichts…eh klar….solche gibt es immer,
aber ich gehe natürlich davon aus, dass ich total engagierte Studis bekommen werde :))
Und so begann mein erster Ferientag damit, dass ich um 6.3oUhr am Schreibtisch saß.
Um 10Uhr gabs einen Kaffee, Frühstück habe ich übersprungen und um 14 Uhr war ich fertig.
Woche nach den Ferien geplant? Check!
Aufträge für die Studis notiert? Check!
Probe korrigiert? Check!
Elternabend vorbereitet? Check!
Ferien, nehmt euch in Acht! Ich komme!

Advertisements

5 Gedanken zu “Sie sind da…

  1. Dann wünsche ich von Herzen fröhliche und entspannte Ferien!
    Hier gibt es leider nur einen beweglichen Ferientag und noch lange 6 Wochen bis zu den Osterferien.

    • Puh, das ist hart! Wir büßen es im Sommer, wenn Bayern als letztes in die Sommerferien geht.
      Aber abgesehen von mir…. gerade meine Viertklässler brauchen diese Pause. Hut ab, so lange die Motivation bis Ostern aufrecht zu erhalten!

  2. Erst einmal wünsche ich dir wunderschöne Ferien! Ich bekomme auch einen Praktikanten. Dein Bogen würde mich sehr interessieren! Könntest du mir den mal schicken? Viele Grüße Christie

  3. Das finde ich eine tolle Idee mit dem Beobachtungsbogen! Könntest du mal einen als Beispiel einstellen?
    Aber erst mal schöne Ferien!

    • Huhu!
      Ich habe mir aus Bögen der Universität, aus dem Netz, aus der Veranstaltung für Praktikumslehrer, aus meiner Zeit als BL und aus Bögen von Freundinnen
      immer das für mich passende herausgepickt.
      Dazu rate ich euch auch. Einstellen möchte ich das nicht so gerne, da nicht alles von mir ist und ich nicht versehentlich irgendwelche Rechte beschneiden möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s