Belächelt…


…werde ich ab und an von einigen Kollegen/Kolleginnen, weil ich mich in Themen gerne voll hinein versetze/versenke.
Ein aktuelles Beispiel: wir lesen eine Lektüre, in der ein Tier die Hauptrolle spielt.
Also habe ich ein besonders schönes Stofftier dieser Art besorgt…eines in grosser Ausführung (habe ich erwähnt, dass meine Tastatur seit gestern einige Tasten verweigert…so zum Beispiel das scharfe s *seufz* Elternbriefe schreiben macht gerade riesig Spass Freude und ich übe nun, derartige Wörter zu vermeide bis ich Zeit und Nerven haben, mir eine neue Tastatur zu besorgen) und ein Stofftier in klein. Das gr. Tier zum Streicheln, zum ImStuhlkreisBeimLesenDabeiSein und weil es ein Warmie ist, sitzt er früh auf der Heizung, ist dann lange warm und duftet toll nach Lavendel….die Kids lieben das!
Und ein kleines Tier dieser Art mit Magnetpfoten, das dann statt einem Tagestransparenzsymbol an der Magnetleiste hängt, wenn Lektüre dran ist.
Natürlich ist das Tier „in echt“ sehr gefährlich und weil ich einen Karton übrig hatte, der an einer Seite ausgestanzte Löcher hat, wurde dieser kurzerhand mit einem Warnschild passend zum Tier versehen und schon war er die „Transportbox“.
Naja und manchmal lasse ich mich dann hinreissen begeistern…da gab es dann kürzlich in einem Möbelgeschäft noch einen kleinen Teppich, auf dem das Tier abgebildet war (echt ganz günstig) und ich schlug zu.
Im Klassenzimmer ist so übrigens sofort klar abgegrenzt, wo sich unser Gast aufhalten möchte und wo man ihn nach dem Schmusen hinbringen muss. Jedes Kind bekam das Buch (aus der Klassenkasse) gekauft (denn viele meiner Schüler haben keine eigenen Bücher) und erhielt dazu ein kleines Arbeitsheft, das ich erstellt habe. In Kunst haben wir ausserdem weiterhin Lesezeichen mit dem Tier hergestellt.
Mir macht es Freude, wenn dann aus der Lektüre so eine runde Sache wird.
Doch ich treffe immer wieder auf Erstauen im Lehrerzimmer:
„Du hast NICHT WIRKLICH eine TRANSPORTBOX für das Stofftier gebastelt!“
„Naja, aber den Karton hatte ich zur Hand und-“
„Du hast ihm einen TEPPICH gekauft!!!“ (Oh nein, mein Fragezeichen geht auch nicht mehr!)
„Aber der war echt günstig und…ja…wie auch immer..egal.“

Advertisements

9 Gedanken zu “Belächelt…

  1. Same here! Bei den freundlichen Grüßßßßßßßßen am Ende eines Briefes muss ich auch immer erst warten, bis die Taste wieder hoch kommt. Und dann aufpassen, dass ich nicht zu viel wieder lösche, sonst habe ich das gleiche Theater noch mal 🙂

      • Ich finde die Gestaltung rund um ein Thema gut, dann können sich die Kinder gut in die Thematik hineinversetzten.

        Ich spende noch ein paar Fragezeichen und ß und Backslashes – die können über copy/paste an beliebiger benötigter Textstelle eingefügt werden. 😉

  2. Hier die benötigten Zeichen:

    ßßßßßßßßßßßßßßßß

    ??????????????????

    \\\\\ – die braucht man ja nicht so oft. 😉

    • Heute endlich eine neue Tastatur gekauft.
      Sie ist silber und weiß und totaaal schick. Aber sie drückt sich ganz anders als die alte. Sie ist flacher und macht weniger Geräusche, was auf Dauer sicher angenehm, derzeit aber noch sehr irritierend ist 😉 Achja, ich freue mich aber sehr. Nachdem in den letzten Tagen auch noch einige Zahlen und die Steuerungstaste ausfielen, waren Arbeitsblätter eine echte Challenge 🙂

  3. Ach, das Belächeln kenn ich auch – leider.
    Aber das Entflammen der Kinder gibt einem doch immer wieder Recht, dass es wichtig und richtig ist. 😉
    Welches Buch lest ihr denn? Sooo gern würde ich deine kleinen Gesellen sehen.
    Liebe Grüße,
    Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s