Eva ist zu Besuch


Eva ist zu Besuch in meiner Schule! Sie hat in den letzten Wochen immer schon mal reingeschaut und das bedeutet dann immer, dass sie den ganzen Nachmittag in Beschlag nimmt. Einen Nachmittag stellt sie sich denen vor, die sie noch nicht kennen und will, dass alle sich freuen, dass sie da ist….aber viele finden sie unsympathisch und ihre Besuche nervig. Sogar die, die sie noch gar nicht kennen! Nur laut sagen traut sich das keiner.
Ich finde Eva an sich ja ok, aber in ihrer Art eben auch manchmal nervig.
Aber da sie auch zu Besuch kommt, wenn ich das nervig finde, habe ich auch keine große Lust mich über sie aufzuregen, weil das ja nur Energie bindet und mich nicht weiter bringt (bzw. Eva ja eh nicht abhält uns immer mal wieder zu besuchen).
Die kommende Woche aber will Eva sich richtig austoben und meine Schule jetzt mal (wieder) ganz genau kennen lernen.
Sie will meinen Unterricht sehen und will diesen danach auch durchsprechen. Das mag sie aber nicht in der Pause machen, da soll ich dann bitteschön schon eine Stunde warten, bis sie Zeit dazu hat.
Blöd, aber ich verstehe es, denn Eva will ja nicht nur meinen Unterricht sehen, sondern auch den von 15 anderen Kollegen und Kolleginnen. Das alles dann jeweils einzeln  zu besprechen braucht Zeit.
Eva schaut sich auch das Schulhaus genau an und wird sicher wieder rummäkeln an den Rahmenbedingungen. Ich finde das nervig, dass sie uns das bei jedem Besuch sagt, aber leider auch keine Idee hat, wie wir diese ändern könnten.
Eva will außerdem mit allen Lehrern, mit ausgewählten Eltern und mit mindestens zwei Kindern aus jeder Klasse sprechen. Da beneide ich sie gar nicht! Zum Glück ist Eva nur noch bis Weihnachten da!

Advertisements

14 Gedanken zu “Eva ist zu Besuch

  1. Uah, du hast mein vollstes Mitleid!
    Eva möchte bei uns zurzeit erstmal nur, dass wir ihr lästige Fragen online beantworten. Besuchen kommt sie uns dann im März.
    Mensch.
    Dabei mag die doch keiner.

  2. Zu uns kommt sie bald wieder.
    Vor zwei Jahren war sie da, ungeliebt, gab uns aber überall die beste Beurteilung, bis auf ein Item, da hatten wir zweitbeste Stufe.
    Als sie uns dann das Ergebnis vorstellte, war sie erstaunt über die ruhige Reaktion des Kollegiums. „Wir wissen doch, wie gut wir sind“ war der lapidare Kommentar einer Kollegin.
    Und bei mir beschwerte Eva sich ganz zum Schluss, dasssie unwillkommen war, dass wir sie nicht lieben.
    Tja.

  3. Ich hoffe, Eva ist diesmal etwas gnädiger. Bei ihrem letzten Besuch hat sie dauernd an dem schwierigen Standort, den schwierigen Rahmenbedingungen, den personellen Defiziten…….rumkritisiert. Warum muss die das so betonen? Wissen wir nur zu gut! Ich finde, Eva könnte diesmal gern loben, wie engagiert wir uns dennoch oder manchmal vielleicht auch gerade deshalb bemühen, das Beste rauszuholen.

    • Also DAS versteh ich jetzt aber auch nicht. Rahmenbedingungen heißen ja „Bedingungen“, weil man eben mit ihnen leben muss. Da hilft auch keine noch so konstruktiv gemeinte „Kritik“. Und schon mal gar nicht an die Schule. Was sagt denn da euer(e) Chef(in) dazu? Oder muss man das einfach so hinnehmen? Zu uns kommt die Eva übrigens auch im Frühjahr. Wir malen schon fleißig Bilder für sie, damit sie’s schön bunt hat 🙂

      • Achja, Eva zeigt dann auf die schwierigen Bedingungen und sagt dann durch die Blume sowas wie:
        Ist echt blöd, dass ihr so wenig Räume und Platz habt,
        da sind andere Schulen besser, deshalb gebe ich euch da keine so gute Note.
        Da kann man Eva dann auch wirklich nicht mehr ernst nehmen!

  4. Erzählt Eva mal was von Positiver Psychologie, und dass wir nicht aus Fehlern lernen, sondern uns nur dann verbessern können, wenn wir positives Feedback bekommen. Ist ein viel besserer Ansatz (Stichpunkt Bowling Experiment).

      • Das kann Eva auch nicht. Sie hat ein fest vorgegebenes Raster, das sie abarbeitet. Kritische Reflexion ihrer Arbeit ist nicht erwünscht und folglich auch nicht vorgesehen.

      • Und das finde ich so sperrig. Eva will, dass wir UNS ganz streng hinterfragen,
        aber wie sie uns dabei „unterstützt“….dazu darf man dann gar nichts sagen *seufz*
        Eva ist ein bisschen engstirnig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s