Haus No.102…


…lag herrlich und ALLES hätte gemacht werden müssen (Kernsanierung).
Abgesehen von der Stadtnähe und dennoch idyllischer Ruhe lockte das Objekt
mit einem Nebengebäude.
Einige Meter vom Haupthaus entfernt fand sich nämlich ein weiteres kleines Häuschen (zwei Zimmer, Dach, Gäste-WC).
Ach, was für eine herrliche Vorstellung das Arbeitszimmer dorthin auszulagern!
Und wenn spät abends dann die Kollegin anruft und sagt: „Kannst du mal eben noch schnell….“,dann müsste man sagen: „Oh sorry, draußen liegen ja 10 cm Neuschnee und mein Arbeitszimmer befindet sich
im Nebengebäude. Das bring ich dir gerne morgen mit.“
TOLL! So ließe sich Arbeit in ihre Schranken weisen!
Auch meine Freundinnen aus Weitweitweg waren begeistert und rieten uns: Ja, kauft das! Dann kann
ich immer sagen: „Ich besuche meine Freundin in Bayern. Da wohne ich im Gästehaus.“

Kurz und knapp: wir wurde überboten!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Haus No.102…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s