Haussuche


Jaha… so ist das nämlich.
Wir (mein Lieblingsmensch, meine zwei Samtpfotendiven und ich) suchen ein Haus.
Und das nicht erst seit gestern.
Eher gefühlte 178 (und effektive 2?) Jahre.
Gerade machen wir eine Pause (wenigstens bis Ferienende), weil das nämlich a) Nerven
b) Zeit
c) Nerven
und d) Nerven
kostet
und ich die Pause brauche, damit der nächste Makler bei Sätzen wie
„ach, das…ja ähhh, das wollte ich auch noch erwähnen….gut, dass Sie fragen“
eine reelle Überlebenschance hat.

Eine liebe Freundin (und tolle Bloggerin) hat kürzlich erwähnt, dass man die Aggressionen auch
hinaus schreiben könnte.

Eine herrliche Idee, die ich jetzt in kurzen Blitzlichtern hier testen werde.

Advertisements

2 Gedanken zu “Haussuche

  1. Au weia. Das klingt nach Stress … Ich drücke die Daumen, dass irgendwann euer Traumhaus vor euch steht. Also, der Katzen Traumhaus. Ihr seid da vermutlich eh eher so im Rang von Bediensteten, oder? 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s