Geschenke – TOP 3


Obwohl ich ein wunderbares Gemeinschaftsgeschenk von den Kinder bekommen habe,
wurde ich am letzten Schultag doch noch reichlich beschenkt.
Neben vielen Karten, Briefen und Pralinen fand sich unter den Präsenten auch günstiger Schmuck,
Stifte, Dekoartikel und ähnliches.

Die TOP 3 der Geschenke will ich euch aber gerne zeigen:

Auf Platz 3: Die Kette
Kette
Ja genau…es sind Federn!

Auf Platz 2: Der Schwan
Schwan
Man beachte bitte die Glitzeraugen!

Und auf Platz 1: Der Vogelschreck
Vogelschreck

Hierzu eine nette Geschichte:
Nach einer unruhigen Nacht fiel meinen aufmerksamen Schülern auf, dass ich recht oft gähnte und müde wirkte.
Ich entschuldigte mich und erzählte, dass seit neuestem ein Vogel (im Käfig) im Gemeinschaftsgarten hinter dem Haus
kampieren dürfte. Dieser zwitscherte aber so laut, dass man es bei einem gekipptem Fenster in der gesamten
Wohnung hören kann. Bei entsprechenden Temperaturen tut er dies leider auch nachts.
Sehr eindrucksvoll ahmte ich das nervenaufreibende TSCHILP des Vogels nach, was meine Klasse köstlich amüsierte.
Sie hatten wohl nicht geahnt, wie viel schauspielerisches Talent da in ihrer Lehrerin steckt!
Immer wieder wurde ich in den letzten Wochen gefragt, ob der Vogel immer noch da sei und ob
er denn nun nachts wenigstens aufhören würde zu tschilpen. Doch auch die größte Hitze
bekam den Vogel nicht leise.

Eine liebe Schülerin schenkte mir also nun zum Abschied diesen selbst gemachten Vogelschreck mit
den Worten: „Den halten Sie dem lauten Vogel einfach hin, Frau Streng, und dann wird der sich so erschrecken,
dass der nicht mehr tschilpt. Problem gelöst und Sie haben ruhige Ferien.“
Ach, meine Schüler sind sooo toll!

Advertisements

6 Gedanken zu “Geschenke – TOP 3

  1. Seit wann ist es eigentlich üblich, dass Schüler die Lehrer beschenken? Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir irgendeinem Lehrer je was geschenkt hätten.

  2. Bei mir gab es das damals an meiner idyllischen Landschule auch nicht 😉
    Ich kann mich aber auch nicht daran erinnern, dass meine Lehrerin uns beschenkt oder Ausflüge mit uns unternommen hätte.
    Sie war für mich eben auch genau das….eine Lehrerin.
    Keine Vertraute oder enge Bezugsperson wie ich es für die meisten meiner Schüler bin. Manchmal bin ich die einzige weibliche Bezugsperson, meist der einzige Erwachsene, der Interesse zeigt, sich für jedes Problem Zeit nimmt und Ausflüge mit ihnen unternimmt. Das kennen leider die meisten meiner Kids von daheim nicht wirklich.
    Die meisten meiner Schüler waren beispielsweise mit mir zum ersten Mal in ihrem Leben im Wald, im Theater oder auf dem Weihnachtsmarkt (der in Laufnähe liegt).
    Im Gegensatz zu meiner Lehrerin damals ist es mir aber auch wichtig, die Kinder an ihrem Geburtstag zu beschenken und zu feiern. Auch Adventsgeschenke gibt es, ebenso wie für jedes Kind ein individuelles Abschiedsgeschenk.
    Die Zeiten ändern sich eben 😉
    Ich habe viele Abschiedsbriefe bekommen und in einem stand „Sie sind wie eine zweite Mutter für mich“…das beschreibt es doch ganz gut.
    An meiner Schule kann die Stammfamilie eben vieles nicht leisten und wir erfüllen viele andere Rollen neben unserer Lehrerrolle.
    Daher wohl auch das Bedürfnis der Kinder sich zu verabschieden und zu bedanken.
    Ein Gemeinschaftsgeschenk….das war für mich auch neu und überraschend. Aber kleine Geschenke von den Kindern zu Weihnachten und zum Abschied…das kenne ich schon. Sie wären furchtbar enttäuscht, wenn ich mich nicht riesig freuen und diese annehmen würde 🙂 und das tue ich wirklich…ganz egal wie eklig das gefälschte Parfüm riecht oder wie hässlich der Nasenschmuck sein mag 😉
    Was ich übrigens auch kenne: die Kinder wollen nicht gehen. Nach einer tränenreichen Verabschiedung, bei der sogar ein paar Mamas geweint haben, kamen wenige Minuten später ein paar Kinder noch einmal zurück, warfen sich mir weinend um den Hals: „Ich kann noch nicht gehen“
    Ja, so ist das heute an so einer Schule wie meiner *seufz*

  3. Der Vogelschreck ist ganz großartig, mit so viel Liebe gemacht. Ich stehe auch mehr auf „Insider“ als Geschenke als auf 08/15-das-kriegt-jeder-Zeug.

  4. Bei uns gibt es am Ende von Klasse 4 ein Gemeinschaftsgeschenk. Ich hatte immer ein bisschen Angst vor einem T-Shirt mit dem Klassenbild vorne drauf. Das fänd ich schrecklich! Wann genau soll man das denn anziehen??
    Zum ersten Mal hab ich jetzt 2er abgegeben und wir waren ein supertolles Team und da gab es auch tolle Gemeinschaftsgeschenke! Und von einem Schüler habe ich einen Blumenkohl bekommen, weil ich ins Freundebuch geschrieben habe, dass ich gerne Blumenkohl esse! Wie witzig ist das denn?! 😉
    Heike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s