Kreatives mit Seilen


Um die Spielmöglichkeiten während der Pause für unsere Kids noch etwas zu vervielfältigen kam die Idee auf, man könne doch eine Kiste mit Kleingeräten zusammenstellen, die sich die Kinder dann im Sekretariat für die Außenpause ausleihen könnten.

Darin befanden sich Bälle und viele bunte Seile.
Eine nette Idee…denkt man zunächst.
Nach der ersten Pause mit den Kleingeräten hatten wir einige verletzte Kinder in meiner Klasse (zum Glück keine dramatischen Wunden, aber dazu eben auch viel Unmut).
In einer spontan anberaumten Klassenratssitzung besprachen wir die Seilproblematik, die sich in der Pause herauskristallisiert hatte und die Kinder legten für unsere Klasse ein paar Grundregeln fest wie z.B. „wir schlagen uns mit den Seilen nicht“, „wir binden uns Seile nicht um den Hals“ oder aber auch „wir fesseln kein anderes Kind mit Seilen und schleifen es hinter uns her“.

War ich erst etwas –nennen wir es einfach mal- überrascht,
dass wir in den dritten/vierten Klassen solche grundlegenden Verhaltensregeln zu Seilen besprechen müssen, so war ich doch auch begeistert wie souverän meine Klasse auch die eher weniger offensichtlichen möglichen Seilprobleme erkannt und durch eigene Regeln nun auch sofort gebannt hatte…
dachte ich…
doch dann kam die zweite Pause.
Nach dieser Pause trafen wir uns aus gegebenem Anlass erneut im Stuhlkreis und erweiterten die Regeln zum Beispiel folgendermaßen „ich darf andere Kinder auch dann nicht mit dem Seil fesseln und hinter mir her schleifen, wenn sie mich darum bitten“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s